Neue Ent­wick­lun­gen am IJ

Eines der inter­es­san­tes­ten neuen Pro­jekt­ge­biete in Amsterdam liegt am Ufer des IJ, direkt hin­ter dem Haupt­bahn­hof. Mehr als hun­dert Jahre lang befan­den sich dort nur Hafen­ge­bäude und Infrastrukturtrassen. 

In den 1990er Jah­ren begann die Wie­der­ent­de­ckung des Gebiets. Seit­her wurde der Bahn­hof um eine neue Shopping- und Gas­tro­no­mie­zone, einen Bus­bahn­hof und einen zwei­ten Haupt­ein­gang auf der Was­ser­seite erwei­tert, und die bei­den Halb­in­seln Ooster- und Wes­ter­dok­s­ei­land wur­den mit neuen Stadt­vier­teln in hoher Dichte bebaut.

Nun geht die Ent­wick­lung am gegen­über lie­gen­den Ufer wei­ter, wo das skulp­tu­rale EYE Film Insti­tute und das umge­nutzte ehe­ma­lige Shell-Hochhaus ste­hen, das seit kur­zem von einer spek­ta­ku­lä­ren Aus­sichts­platt­form gekrönt wird.

Auf die­ser Tour zei­gen wir Ihnen den Bahn­hof und seine Umge­bung ebenso wie neue Woh­nungs­bau­pro­jekte und iko­nen­hafte öffent­li­che Gebäude.

Vori­ger
Nächs­ter

Pro­gramm

Mehr Tou­ren in Amsterdam