Was­ser­ma­nage­ment und Kli­ma­ad­ap­ti­on

Auf­grund sei­ner Lage im Mün­dungs­del­ta des Rheins wird Rotterdam ger­ne als „Delta­me­tro­po­le“ bezeich­net. So impo­sant das klin­gen mag, bringt es auch Pro­ble­me mit sich. Wohin etwa mit  zuneh­men­den Nie­der­schlags­men­gen in einer Stadt, die größ­ten­teils unter dem Mee­res­spie­gel liegt und in der das Was­ser aus allen Rich­tun­gen kommt: vom Meer, vom Fluss, als Grund­was­ser aus dem Boden und als Regen vom Him­mel?

Die der­zeit am meis­ten gehör­te Ant­wort heißt „meer­vou­dig ruim­te­ge­bruik“ („mehr­fa­che Raum­nut­zung“). So ent­ste­hen Kom­bi­na­ti­ons­bau­ten aus Deich, Ein­kaufs­zen­trum und Park oder aus Tief­ga­ra­ge und Zis­ter­ne. Auch die Begrü­nung von Dächern gehört zur Sta­pe­lung von Funk­tio­nen. Das ver­nach­läs­sig­te Büro­vier­tel Zom­erhofkwar­tier wur­de sogar zum Test­ge­biet für Regen­was­ser­rück­halt­pro­jek­te erklärt. Ent­sie­ge­lung ist dort die wich­tigs­te Auf­ga­be.

Auf die­ser Tour erläu­tert wir die spe­zi­el­len Her­aus­for­de­run­gen, denen sich Rotterdam auf­grund sei­ner Lage stel­len muss, und besu­chen Sie meh­re­re aktu­el­le Pilot­pro­jek­te rund um das The­ma Was­ser­ma­nage­ment.

Vori­ger
Nächs­ter

Pro­gramm

  • Haupt­bahn­hof (Team CS – West 8, Ben­them Crou­wel, Mey­er en Van Schoot en, 2013), mit Erläu­te­run­gen zum unter­ir­di­schen Rück­hal­te­be­cken Kruis­plein
  • Dach­acker auf dem Büro­haus Schie­block (ZUS, 2014)
  • Test­ge­biet Zom­erhofkwar­tier: Rain(a)Way-Pflastersteine und Regen­spei­cher Zoho
  • Lucht­park Hof­bo­gen: Park und Gemü­se­gar­ten auf einem ehe­ma­li­gen Eisen­bahn­via­dukt
  • Was­ser­platz Ben­th­em­p­lein (De Urba­nis­ten, 2013)
  • Dak­park (Buro Sant en Co, 2014): Deich mit inte­grier­tem Ein­kaufs­zen­trum und 1 km lan­gem Dach­park
  • Spon­ge Gar­den (De Urba­nis­ten, 2019) und Voed­sel­tu­in (Lola Land­s­cape, 2014)
  • Halb­ta­ges­tour
  • Nur pri­va­te Grup­pen!
  • Trans­port: zu Fuß, Fahr­rad, öffent­li­che Vekehrs­mit­tel
  • Bit­te kon­tak­tie­ren Sie uns für ein Ange­bot

Mehr Tou­ren in Rotterdam