Vom Wie­der­auf­bau ins 21. Jahr­hun­dert

Rotterdam ist eine Hafen­stadt mit rau­em Charme und glit­zern­der Sky­line. Die Stadt gelang­te erst im 19. Jahr­hun­dert zu Bedeu­tung, als ihr Hafen sich inner­halb weni­ger Jah­re zu einem der größ­ten in Euro­pa ent­wi­ckel­te.

 

Im Zwei­ten Welt­krieg wur­de das his­to­ri­sche Stadt­zen­trum Rot­ter­dams dem Erd­bo­den gleich­ge­macht. Bei der Bom­bar­die­rung ent­stand eine tabu­la rasa, die die Stadt­pla­ner nach dem Krieg als Chan­ce begrif­fen, um eine moder­ne Innen­stadt nach den Regeln der CIAM zu rea­li­sie­ren.

 

Seit eini­gen Jah­ren erregt Rotterdam inter­na­tio­nal Auf­merk­sam­keit – wegen sei­ner neu­en Archi­tek­tu­riko­nen, aber auch wegen sei­ner span­nen­den urba­nen Brü­che und sei­nes teils noch unge­nutz­ten räum­li­chen Poten­zi­als.

Auf die­ser Tour zei­gen wir Ihnen moder­ne Klas­si­ker wie die Ein­kaufs­stra­ße De Lijn­ba­an eben­so wie neue Iko­nen von Archi­tek­ten wie MVRDV oder OMA. Wir infor­mie­ren Sie über den heu­ti­gen Umgang mit der Nach­kriegs­stadt­pla­nung, Nach­ver­dich­tungs­pro­gram­me und Hoch­bau­po­li­tik.

Vori­ger
Nächs­ter

Pro­gramm: Vom Wie­der­auf­bau ins 21. Jahr­hun­dert

  • Erläu­te­run­gen zur his­to­ri­schen Stadt­ent­wick­lung, Nach­kriegs­pla­nung, jün­ge­ren Ein­grif­fen
  • Haupt­bahn­hof (Team CS, 2013)
  • Nach­ver­dich­tungs­pro­jek­te im Zen­trum
  • Ein­kaufs­stra­ße Lijn­ba­an (Van den Broek en Bak­e­ma, 1948) und Kauf­haus Bijen­korf (Mar­cel Breu­er, 1957)
  • Wohn- und Büro­bau Tim­merhuis (OMA, 2015)
  • Fuß­gän­ger­brü­cke Lucht­sin­gel (ZUS, 2016)
  • Kubus­woh­nun­gen (Piet Blom, 1984)
  • Markt­hal­le (MVRDV, 2013)
  • Halb­ta­ges­tour
  • Nur pri­va­te Grup­pen!
  • Trans­port: zu Fuß
  • Bit­te kon­tak­tie­ren Sie uns für ein Ange­bot

Mehr Tou­ren in Rotterdam