Holz­ha­fen und Buikslo­ter­ham

Amsterdam prä­sen­tiert sich ger­ne als Stadt der Zukunft. Um die­ses Ver­spre­chen wahr zu machen, müs­sen jedoch Fort­schrit­te auf dem Gebiet der nach­hal­ti­gen Archi­tek­tur und Stadt­ent­wick­lung erzielt wer­den.

Zwei Gebie­te, in denen die Ambi­tio­nen bereits sicht­bar sind, sind der Holz­ha­fen und Buikslo­ter­ham. Im ehe­ma­li­gen Holz­ha­fen ent­steht ein groß­maß­stäb­li­ches neu­es Wohn­vier­tel auf sie­ben künst­li­chen Halb­in­seln. Das Gebiet wird 100% kli­ma­neu­tral.

Auch Buikslo­ter­ham ist von Hafen- und Gewer­be­bau­ten sowie Wohn­vier­teln für Hafen­ar­bei­ter geprägt. Seit etwa fünf Jah­ren voll­zieht sich jedoch eine Wie­der­ent­de­ckung. Seit­her zieht es immer mehr jun­ge  Fami­li­en nach Noord, und ent­ste­hen auf den ehe­ma­li­gen Indus­trie­ter­rains am güns­ti­gen Nord­ufer des IJ zahl­rei­che krea­ti­ve Pro­jek­te und Zwi­schen­nut­zun­gen, bei denen Nach­hal­tig­keit an ers­ter Stel­le steht. Das Gebiet Buikslo­ter­ham hat die Ambi­ti­on, das ers­te „zir­ku­lä­re“ Wohn­vier­tel der Nie­der­lan­de zu wer­den.

Auf die­ser Tour besu­chen Sie zwei Stadt­vier­tel im Umbruch, die sich im Trans­for­ma­ti­ons­pro­zess vom Gewer­be­ge­biet zu nach­hal­ti­gen Wohn­vier­teln befin­den.

Vori­ger
Nächs­ter

Pro­gramm: Holz­ha­fen und Buikslo­ter­ham

  • Blok 0: 9 Par­zel­len, von sechs Bau­grup­pen ent­wi­ckelt (u.a. Mar­cel Lok, Puur, Marc Koeh­ler (2015–2016)
  • Wohn­hoch­haus Pont­stei­ger (Arons & Gelauff, 2018)
  • Kli­ma­neu­tra­les Schul­ge­bäu­de 4e Gym­na­si­um ( Paul de Rui­ter, 2016)
  • Fahrt mit der Fäh­re auf die Nord­sei­te des IJ
  • Buikslo­ter­ham: Wohn­ge­biet mit Bau­grup­pen­pro­jek­ten und Wohn­häu­sern pri­va­ter Bau­her­ren, u.a. u.a. Holz­hoch­haus Patch 22 (Tom Frant­zen, 2015)
  • Nach­hal­ti­ge Wohn­boot­sied­lung Scho­on­s­chip (2018)
  • De Ceu­vel: Zwi­schen­nut­zung eines ver­schmutz­ten Indus­trie­ge­län­des, Wohn­boo­te auf dem Tro­cke­nen als Büros für die Krea­tiv­wirt­schaft
  • Halb­ta­ges­tour
  • Nur pri­va­te Grup­pen!
  • Trans­port: Fahr­rad
  • Bit­te kon­tak­tie­ren Sie uns für ein Ange­bot

Mehr Tou­ren in Amsterdam